Logopädie für Erwachsene mit Sprachstörungen in Hannover

LOGOPÄDIE FÜR ERWACHSENE

Sprach-,Sprech- und Stimmstörungen bei Erwachsenen entstehen nicht nur bei neurologischen Erkrankungen, wie beispielsweise einer Schädel-Hirn-Verletzung, sondern auch bei hohen stimmlichen Belastungen im Beruf. Unsere Praxis für Logopädie in Hannover bietet Ihnen ein breites therapeutisches Spektrum.

Probleme mit Aussprache, Schlucken, Wortschatz oder Grammatik? Das betrifft nicht nur Kinder. Wir führen eine Sprachtherapie selbstverständlich auch bei Erwachsenen in Hannover im Zooviertel, bei Ihnen zu Hause oder in einer Einrichtung durch. Rufen Sie uns einfach für einen Termin an!

Termine:

können telefonisch, per E-Mail, per Kontaktformular, per SMS, per Whatsapp Nachricht oder per Telegram Nachricht vereinbart werden.

Logopädie für Erwachsene – die Anwendungsbereiche

Logopädische Anwendungen für Erwachsene kommen bei ganz verschiedenen Störungsbildern zum Einsatz. Allen gemeinsam ist, dass es sehr belastend im Alltag ist, wenn Sprechen oder Schlucken nicht mehr funktionieren. Unser Logopäde gibt Ihnen bei folgenden Störungsbildern Techniken mit, um Sprache zu verbessern und Barrieren zu überwinden:

Aphasie

Eine Aphasie ist eine Hirnschädigung, die durch Schlaganfall, Tumore, Schädel-Hirn-Traumata oder andere Erkrankungen des Gehirns hervorgerufen wird. Die Krankheit führt zum Verlust oder zu einer Einschränkung der Sprache. Typische Symptome sind Wortfindungsstörungen oder -verwechselungen, Verständnisprobleme oder unvollständige Sätze. Neben der Sprache können auch das Lesen und Schreiben betroffen sein, was die alltägliche Kommunikation erschwert.

Bei einer durch Aphasie bedingten Sprachstörung wird der Logopäde gemeinsam mit Ihnen an der Rückgewinnung Ihrer Kommunikationsfähigkeit arbeiten. Dabei werden die Ziele individuell, in kleinen Schritten und realistisch mit Ihnen und gegebenenfalls auch mit Ihren Angehörigen festgelegt. Auf diese Weise ist es möglich, Ihre Kommunikationsfähigkeit zurückzugewinnen oder auch Ihren aktuellen Sprachstatus beizubehalten. Bei Schlaganfällen ist es wichtig, dass die logopädische Behandlung zeitnah nach dem Ereignis beginnt.

Aussprachestörungen

Ist die Aussprache von einer Sprachstörung betroffen, kann das verschiedene Ursachen haben. Die nicht korrekte oder nicht mögliche Bildung von Lauten tritt nicht nur im Kindesalter auf, sondern kann auch Erwachsene betreffen. Meist können Betroffene ihre Artikulatoren nicht richtig steuern. In der Praxis im Zooviertel erfolgt eine gründliche Anamnese gemacht, auf deren Basis ein individuelles Trainingsprogramm erstellt wird. Wichtig dabei ist, auch zu Hause die Muskulatur entsprechend zu trainieren.

Sprechapraxie

Bei der sogenannten Sprechapraxie kommt es durch Läsionen im Gehirn – beispielsweise nach einem Schlaganfall – zu einer Planungsstörung der Sprechbewegungen. Das Wissen um die Lautbildung ist vorhanden, jedoch nicht mehr umsetzbar. Ziel in der logopädischen Behandlung ist es, den Bewegungsablauf einzelner Silben und Laute wieder einzuüben und zu festigen.

Dysphagie – Schluckstörung

Liegt eine Schluckstörung vor, können Speichel oder Nahrung nicht mehr von der Mundhöhle korrekt in den Magen transportiert werden. Eine Dysphagie kann nach Schlaganfällen oder im Zusammenhang mit Grunderkrankungen wie Parkinson, MS, ALS, COPD oder Tumoren auftreten. Der Logopäde wird einen Behandlungsplan erstellen, der es ermöglicht, die Schluckmuskulatur gezielt zu trainieren.

Eine Dysphagie kann ebenfalls im Zusammenhang mit einer Trachealkanüle auftreten. Die Logopädie begleitet Patienten während der Zeit mit und nach der Entfernung der Kanüle mittels eines umfassenden Trachealkanülenmanagement.

Dysarthrie – neurogene Sprachstörung

Sprachstörungen, die durch eine Schädigung des zentralen oder peripheren Nervensystems entstehen, werden Dysarthrie genannt. Neben chronischen Krankheiten wie Parkinson, MS, ALS oder Chorea Huntington kann ein Tumor die Ursache sein. Bei diesem Krankheitsbild sind Verständlichkeit, Sprechmelodie oder Artikulation betroffen. Wenn Stimmgebung, Haltung, Resonanz und Atmung ebenfalls Beeinträchtigungen zeigen, wird das als Dysarthrophonie bezeichnet.

In der Praxis für Logopädie in Hannover verschafft der Erstbefund mittels verschiedener Testverfahren einen Eindruck von Ihren Symptomen. Anhand der Ergebnisse wird der Therapieplan erstellt. Dieser kann aus Sprech-, Atem- und Stimmübungen bestehen, die Sie dabei unterstützen, im Alltag wieder besser zu kommunizieren.

Dysphonie

Wenn sich Klang und Leistungsfähigkeit der Stimme verändert, wird das als Dysphonie bezeichnet. Typische Anzeichen sind Heiserkeit, Räusperzwang oder der berühmte Kloß im Hals. Eine flache Atmung kann die Problematik zusätzlich verstärken - bis hin zum Ausfall der Stimme. In logopädischen Sitzungen mit Erwachsenen kommen verschiedene Übungen und Techniken zum Einsatz, die den Klang und die Leistungsfähigkeit der Stimme optimieren können.

Laryngektomie

Bei einem Tumor am oder im Kehlkopf ist in einigen Fällen eine teilweise oder vollständige Entfernung notwendig. Logopäden sind dann gefragt, wenn Strukturen am Kehlkopf nicht mehr vorhanden sind oder ausfallen. Damit eine Verständigung im Alltag wieder gewährleistet wird, kann beispielsweise eine Ersatzstimme ausgewählt und mit Ihnen trainiert werden. Mit schlucktherapeutischen Übungen kann zudem die Nahrungsaufnahme wieder erleichtert werden.

Logopädie für Erwachsene – individuell und für mehr Lebensqualität

Wenn der Hausarzt Erwachsenen Logopädie verordnet, wird er Ihnen eine Heilmittelverordnung für Logopädie ausstellen. Machen Sie dann bitte direkt einen Termin in unserer Praxis im Zooviertel in Hannover aus. Zu Beginn der Therapie schaut sich der Logopäde Ihre Symptome an und prüft, wie es um Ihre Aussprache, das Verstehen, die Atmung oder auch Ihre Stimm- und Schluckfunktionen bestellt ist. Danach wird Ihr individueller Therapieplan bei Sprachstörungen erstellt.

Selbstverständlich beraten wir auch gerne die Angehörigen von Erwachsenen, die unserer Behandlung angebunden sind. Bei einigen Sprachstörungen kann es notwendig sein, gezielt Hilfestellung für den Alltag zu geben. Für Senioren kann es zudem sinnvoll sein, präventiv zu arbeiten, um gut gerüstet für eine eventuelle Sprachstörung im Alter zu sein.

Erwachsene, die Schwierigkeiten haben, unsere Praxis im Zooviertel aufzusuchen, behandeln wir auch gerne zu Hause oder in einer Einrichtung. Der Logopäde kommt zu einem fest vereinbarten Termin, sodass in Ihrem Tagesablauf kein Mehraufwand entsteht.

 

Ihr Arzt hat eine Heilmittelverordnung ausgestellt, weil bei Ihnen eine Sprachstörung vorliegt?

Vereinbaren Sie jetzt in unserer Praxis in Hannover einen Termin!

 

Kontakt